zum Inhalt springen

Die digitale Auffindbarkeit und die strukturelle Auswertbarkeit  wissenschaftlicher Sammlungsbestände steht und fällt mit der Qualität der dokumentierten Metadaten. Im Kontext unserer Lehrstuhlprojekte befassen wir uns daher auch mit unterschiedlichen Konzepten zur Erschließung und Präsentation historischer Sammlungen. Eng damit zusammen hängt das Thema „Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement“.

Unter MAP Data finden Sie die Ergebnisse unserer digitalen Teilerschließung der Korrespondenzen des Friedrich von Gentz aus der Kölner Sammlung Herterich als Beispiel einer Sammlungspräsentation. Dieser Stand wird aktuell im Zuge einer Datenmigration in Kooperation mit der USB Köln maßgeblich erweitert und für den Relaunch vorbereitet. Außerdem verweisen wir auf Beispiele der Mitveröffentlichung von Forschungsdaten im Zusammenhang mit der Publikation von Forschungsergebnissen.